Archiv für den Monat: Mai 2015

Krisenhilfe in Städten von U – Z

Ulm: http://rehaverein.de/einrichtungen/ambulante-psychiatrische-hilfen/sozialpsychiatrischer-dienst/

Wiesbaden: http://www.caritas-wiesbaden-rheingau-taunus.de/39761.html

Wolfsburg: http://www.lebensberatung-wolfsburg.de/

Wuppertal: http://www.krisendienst-wuppertal.de/

Würzburg: http://www.krisendienst-wuerzburg.de/

„Seine Krise will heute jedermann haben. Das Wort hat den Klang des Beunruhigenden verloren. Es heischt öffentliches Verständnis, es ist subventionsträchtig geworden.“

Werner Hofmann, Soziologe [aus dem Jahr 1969!]

Krisenhilfe in Städten von S – T

Saarbrücken: http://www.telefonseelsorge-saar.de/php/themen_detail.php?themen_id=1305&niederlassungen_id=21&language_id=1&parent_id=1305

Salzgitter: http://www.lebensberatung-evangelisch.de/UEber-uns.beratungsstelle.0.html

Siegen: http://www.telefonseelsorge-siegen.de/

Solingen: http://www2.solingen.de/C12573970063D260/html/BF37A4DABDAE26CCC125739F00373E1C?openDocument

Stuttgart: http://www.ak-leben.de/cms/front_content.php?idcat=10

Trier: http://www.psychosozialerkrisendienst-regiontrier.de/

Lebenswerte – die Begleiter auf sinnvollen Wegen – 4

Das Geistige, die Person, das Gewissen – diese drei Kernelemente der Sinntheorie Viktor Frankls sind unmittelbar miteinander verbunden. Das eine ist ohne das andere aus dieser Perspektive nicht denkbar. Ein Mensch ist mit Geburt Person. Das Gewissen ermöglicht dem Menschen eine personale Stellungnahme. Es ist bildhaft gesprochen das Sinn-Organ [Frankl], mit dem ein Mensch in einer Situation das Sinnhafte erspürt. Für das Sinnhafte überhaupt empfänglich sein zu können, es intuitiv erfassen zu können, verdankt der Mensch dem Geistigen in ihm.

Ein Beispiel: Ein Mann liegt grippekrank im Bett, er fühlt sich schwach, ist verärgert, dass er seine Arbeiten nicht erledigen kann, die er sich vorgenommen hat. Er hadert mit der Welt, sein Kopf schmerzt, alles tut ihm weh, er will nur noch seine Ruhe haben. Die Psyche und der Körper des Mannes sind belastet, gleichzeitig und sich ‚psycho-somatisch‘ womöglich sogar gegenseitig verstärkend.

Nun geht die Türe auf, und die Tochter des Mannes steht in der Tür und fragt ihn, ob er ihr wohl eine Geschichte erzählen könne, weil sie sich alleine fühlt. Der Mann kann nun ‚Stellung beziehen‘ – entweder er überlässt seiner Psyche die Macht und schickt das Kind weg, vielleicht sogar mit einem Vorwurf oder aggressiv. Oder aber er erkennt in der Situation das sinnhaft zu Entscheidende. Mit dem was Frankl ‚das Geistige‘ nennt, vergisst der Mann seine Schmerzen und seinen Ärger, er wendet sich dem Kind zu, rät der Tochter, mit etwas Abstand zu ihm sich hinzusetzen und erzählt ihr eine Geschichte. Das Geistige stellt dieser Mann in dieser Situation über das Psychische und das Körperliche. Er lässt sich von seinen Schmerzen nicht alles gefallen. Die Freude des Kindes ist das Spiegelbild des ‚guten Gewissens‘, das der Mann haben kann. Und diese Freude wird zudem positiven Einfluss nehmen auf seine Genesung.

Im Gewissen entscheidet ein Mensch, wofür er jetzt verantwortlich ist, welchen Wert er jetzt realisieren will. Die Wirkung des Gewissens weist nach außen – hier auf das Kind. Aber auch die Wirkung nicht-gewissenhafter Handlungen und Entscheidungen weist nach außen. Daher ist ein Mensch jederzeit vor seinem Gewissen und für dessen Entwicklung verantwortlich. „In diesem unserem Zeitalter muss es sich die Erziehung angelegen sein lassen, nicht nur Wissen zu vermitteln, sondern auch das Gewissen zu verfeinern, sodass der Mensch hellhörig genug ist, um die jeder einzelnen Situation innewohnende Forderung herauszuhören“ [Frankl]

[wird fortgesetzt]

 

Krisenhilfe in Städten von P – R

Paderborn: http://www.telefonseelsorge-paderborn.de/

Pforzheim: http://www.ak-leben.de/cms/front_content.php?idcat=10

Potsdam: http://www.telefonseelsorge-berlin-brandenburg.de/3_TS-P/32_heute.html

Recklinghausen: http://www.telefonseelsorge-re.de/Unterseiten/Impressum.html

Regensburg: http://www.bistum-regensburg.de/dienst-hilfe/seelsorge/

Remscheid: http://www.krisendienst-wuppertal.de/

Reutlingen: http://www.ak-leben.de/cms/front_content.php?idcat=10

Rheinhessen: http://www.notfallseelsorge-rheinhessen.de/

Rostock: http://www.telefonseelsorge-rostock.de/

 

Das, was wir Schicksal nennen, wird nicht von oben geschickt, sondern vielmehr sind wir es selbst, die es verursachen oder zumindest bis zu einem gewissen Grad mitverursachen. Das was wir Schicksal nennen, ist meist Machsal.

frei nach C.G. Jung, Ordinarius für medizinische Psychologie an der Universität Basel, Begründer der Analytischen Psychologie und Psychotherapie

Krisenhilfe in Städten von N – O

Neuss: http://www.psychiatrie-neuss.de/

Nürnberg: http://www.krisendienst-mittelfranken.de/index.htm

Oberhausen: http://www.duisburg-gegen-depression.de/angebote/anonyme-krisenberatung.html

Offenbach a.M.: https://www.offenbach.de/offenbach/themen/leben-in-offenbach/gesundheit/rat-und-hilfe/psychosoziale-gesundheit/

Oldenburg i.O.: http://www.oldenburg.de/microsites/frauen/oldenburg-fuer-frauen/daten/a-z/daten/psychosozialer-krisendienst.html

Osnabrück: http://www.kirchenkreis-osnabrueck.de/seelsorge/telefonseelsorge.html

Lebenswerte – die Begleiter auf sinnvollen Wegen – 3

Werte machen ein Leben lebenswert, das Leben hat dann Wert. Ohne zu leben, kann ein Mensch jedoch keine Werte verwirklichen. Daher gilt: Das Leben an sich ist der alles überspannende Wert. Zu leben ist daher zutiefst sinnvoll. Das Leben als solches ist per se voller Sinn. Im Leben jedoch, kann ein Mensch den Sinn aus den Augen verlieren. Er hat dann das Gefühl, seinem Leben nicht mehr zustimmen zu können, seinen Platz im Leben verloren zu haben oder keinen Grund mehr zu sehen, sein Leben fortzusetzen. Vielfach fühlen insbesondere die Menschen eine solche Sinnleere, die sich zuvor allzu intensiv einer Sache oder einem Menschen hingegeben haben, über dieses Sich-Hingeben zwar ihre Erfüllung gefunden, als Preis dafür jedoch einen Teil ihres ‚Selbstwertes‘ verloren haben. Fällt dieser gute Sinn-Grund nun weg, empfindet dies der Mensch wie ein Lebens-Vakuum, sein ‚Selbstwert-Gefühl‘ schwindet.

Eine Auflösung dieses krisenhaften Empfindens gelingt dann, wenn der Mensch erkennt, dass er stets mehr ist, als er bislang Erfüllendes hatte. Gelingt diese Selbsterkenntnis, so bewirkt sie eine emotionale, vitalisierende Kraft. Mit dieser ‚Kraft aus Einsicht‘ vermag der Mensch, die als Sinnverlust empfundene Lebensphase umzumünzen in ein neues Format der Sinnverwirklichung.
Für diesen Prozess gibt es keine ‚Formel‘, er verläuft absolut individuell und einzigartig und die sich im Menschen vollziehenden gedanklichen und emotionalen Bewegungen stellen stets für uns in der Therapie oder im sinnzentrierten Coaching einen großen Moment des Staunens dar. Vergleichbar ist jedoch, dass die einen solchen Prozess durchlaufenden Menschen früher oder später merken, dass sie selbst mit ihrem Leben den wesentlichen Wert darstellen, ohne den sich für etwas hinzugeben gar nicht möglich ist. Verspürt der Mensch diesen ‚Selbstwert‘ wieder, dann reaktiviert sich nahezu zeitgleich wieder die eigene Sicherheit, Sinn im Leben zu sehen und zu fühlen.

[wird fortgesetzt]

Krisenhilfe in Städten von L – M

Leipzig: http://www.leipzig.de/jugend-familie-und-soziales/gesundheit/psychiatrische-und-psychosoziale-hilfe/

Leverkusen: http://www.ev-telefonseelsorge-koeln.de/traeger.html

Lübeck: http://www.luebeck.de/bewohner/buergerservice/lvw/leistungen/index.html?lid=213&bereich=6

Ludwigshafen: http://www.soziale-beratungsstellen.de/sozialeberatung-die-arche-beratung-lebenskrisen-in-ludwigshafen-5488

Magdeburg: http://www.info-netz-magdeburg.de/angebote.php?detail=23010

Mainz: http://www.notfallseelsorge-mainz.de/

Mannheim: http://www.vielekleinewelten.de/forum/viewtopic.php?f=45&t=5

Moers: http://www.caritas-moers-xanten.de/dienste-angebote/fuersuchtkranke/sozialpsychiatrischeszentrum/sozialpsychiatrischeszentrum

Mönchengladbach: http://www.psychosoziales-adressbuch-moenchengladbach.de/

Mülheim a.d.R.: http://www.duisburg-gegen-depression.de/angebote/anonyme-krisenberatung.html

München: http://www.krisendienst-psychiatrie.de/

Münster: http://krisenhilfe-münster.de/NewsBASE/content_km_group/