Phasen 3 und 4 im Krisenverlaufsmodell

In der dritten Spiralphase, der ‚Aggression’, wird der rationale Umgang mit der Situation von intensiven Gefühlen wie Wut oder Zorn auf die mit der Krise verbundenen Ursächlichkeiten begleitet. Im Vordergrund steht die Frage: ‚Warum gerade ich?’ Wird die Aggression in dieser Phase
unkontrolliert ausgelebt, so besteht die Gefahr, dass sich von ihr betroffene Menschen von der belasteten Person abwenden, was eine zusätzlich schwerwiegende Isolation zur Folge hat.

Die vierte Phase adressiert die ‚Verhandlung’. Hier ist die Person bestrebt, Ausgleiche für ihre spezifische Belastung zu bewirken. Dies kann sich zum Beispiel durch das Einholen von Rechtsbeiständen zeigen oder durch das Bestreben nach einem materiellen Ausgleich. Bei
gesundheitlichen Krisen werden oftmals Personen konsultiert, die mit ihren Versprechungen die Hoffnung vermitteln, weitere Folgen der entstandenen Krise abwenden zu können.