„Für das menschliche Leben gilt, dass es auf Heilsein, auf Heilheit angelegt ist.
Ein jeder kann in eine Situation geraten, in der nur Besinnung hilft, Sinnsuche. Dieser Sinn liegt in der Situation selbst. Heilen heißt deshalb Hinführen zum Sinn, Hilfe bei der Sinnsuche, und Heilsein bedeutet, eingebettet sein in den Sinn-Zusammenhang, der unser Leben mit dem der anderen verbindet“.

Walter Böckmann, Psychologie des Heilens. Arbeit – Konflikt – Kranksein in der Industriegesellschaft, Freiburg: Herder Verlag 1982, S. 155