„Wer den eigenen Weg geht,
geht nicht den Weg der anderen,
folgt nicht fremden Wünschen und Vorstellungen,
hört auf seine eigene Stimme,
wird in seinen Entscheidungen klar,
wagt zu sagen, was er denkt,
wagt zu tun, was er sagt,
weicht nicht aus,
entwickelt Stehvermögen,
steht zu sich selbst,
ist sich selbst ein Freund,
fängt an, sich und andere zu lieben,
schiebt das Dunkle nicht von sich auf andere,
wird sich selbst treu,
vertraut sich selbst und anderen,
sagt ‚ja‘ zum Leben,
schöpft das Leben aus,
sagt ‚ja‘ zum Tod,
geht seinen Weg zu seinem Ziel.”

Uwe Böschemeyer