Die Milch-Frösche

Zwei Frösche fallen in einen halbvollen Milcheimer. Der eine der beiden Frösche war verzweifelt. “Wir müssen sterben”, jammerte er, “hier kommen wir nie wieder heraus.” Und er hörte mit dem Schwimmen auf, da nach seiner Meinung ja alles doch keinen Sinn mehr hatte. Der Andere war Optimist sagte zu sich selbst: “Ich gebe zu, die Sache sieht nicht gut aus. Aber aufgeben werde ich deshalb noch lange nicht. Ich bin ein guter Schwimmer! Ich schwimme, so lange ich kann.” Stundenlang strampelte er und wurde langsam immer schwächer. Da bemerkte er, dass es unter ihm etwas fester wurde und er ruderte noch einmal mit aller Kraft. Plötzlich hatte er festen Grund unter den Beinen und er sprang aus dem Eimer. Durch die Bewegung war aus der Milch Butter geworden.

Fabel von Äsop

Und die Moral ….: Der, der in einer Krise aufgibt, kann seine Lage auf keinen Fall mehr verbessern.
Der aber, der nicht aufgibt, hat zumindest eine Chance, seine Lage zu ändern!