Rustikaler Humor

Der Bauarbeiter Huber fällt vom Gerüst und schlägt so unglücklich auf, dass er verstirbt. Einer der Kollegen muss die Aufgabe übernehmen, die traurige Nachricht der Ehefrau zu überbringen.

„Komm Georg, du bist der Polier und unser Chef. Mach du das.“

„Ach Leute, ich kenne die Frau schon von klein auf, ich kann das nicht“.

„Sepp, du warst sein bester Freund, geh du hin.“

„Das geht nicht. Die Kinder nennen mich sogar Onkel, das bricht ihnen das Herz, wenn ausgerechnet ich diese schlimme Nachricht überbringe.“

„Wer kann das jetzt übernehmen? Uzgür, wie sieht es mit dir aus?“

„Is geine Broblöm Alda.“

„Echt jetzt? Machst du das?“

„Warum nicht, was geht ey? Isch mach.“

Uzgür macht sich auf den Weg und die anderen fragen sich, ob das die richtige Entscheidung war.

Nach zwei Stunden kommt er wieder mit einem breiten Grinsen und einem Kasten Bier.

„Uzgür, wie hat sie es aufgenommen? Warum grinst du so und woher ist der Kasten Bier?

„Was geht, Alda, ich geklingelt, sie aufgmacht. Hab ich gesagt: „Kuckst du gute Frau, sind Sie die Witwe Huber?

Sagt sie: „Ich bin Frau Huber, aber keine Witwe“.

Sag ich: „Wettma Kastn Bier?“

(von einem Patienten überliefert)