Kategorie-Archiv: Audio und Video

„… trotzdem JA zum Leben sagen“ von Viktor E. Frankl als Live-Hörspiel

Gerne machen wir auf diese Veranstaltung aufmerksam:

Jüdisches Museum Augsburg Schwaben in Kooperation mit Kulturhaus abraxas

… trotzdem JA zum Leben sagen
Lesung: Andreas von Studnitz
Musik: Wolfgang Lackerschmid

Das 1946 veröffentlichte Buch „Trotzdem Ja zum Leben sagen“ des jüdischen Psychotherapeuten Viktor E. Frankl schildert nicht nur eindringlich seine Erlebnisse als Häftling in deutschen Konzentrationslagern, sondern reflektiert diese auch in Bezug auf die Psyche der Betroffenen.

Im Unterschied zu einer reinen Lesung wird mit der live am Vibraphon dargebotenen Musik, die sowohl in emotional unterstützenden Klängen szenisch mit dem Gesprochenen korrespondiert, als auch in Textpausen einen Ruhepunkt schafft, die Aufnahme des Textes vertieft.

Veranstaltungsort: abraxas Theater, Sommestraße 30, 86156 Augsburg
Termin: Mi 19.10. um 19:00 Uhr
Eintritt: € 20,– | € 15,– (erm.)
Tickets gibt es im abraxas Büro (nur Barzahlung), in der Bürgerinfo am Augsburger Rathausplatz, in allen Reservix-Vorverkaufsstellen und online über www.kulturhaus-abraxas.de oder www.reservix.de.
Video: https://www.youtube.com/watch?v=xuhrT1noUwo
Info: www.jkmas.de

Orientierungshilfe zur Bundestagswahl – Teil 1


Bald ist Bundestagswahl. Wer sie ernst nimmt, hat Arbeit vor sich. Parteiprogramm lesen? Talkshows anhören? Kommentare in Zeitungen studieren? Kann machen, wer sich die Zeit nehmen will. Ich will das und ich bin dankbar für die Bandbreite, die alle politisch Engagierten uns anbieten.
Zu diesen Engagierten zählt für mich auch Rezo. Er wendet sich mit klarer Kante und begründeten Bewertungen politischen Geschehens an insbesondere junge Leute – aber auch an mich, mit fast 60.

Vor der Wahl nun mit Hintergrundinformationen in zwei Teilen auf YouTube.
Teil 1 sehen Sie beim Klick aufs Bild.
Danke Rezo. Ich bin froh, dass Sie diese Hingabe für die Entwicklung unseres Landes zeigen.

Heute ist Friedensfest in Augsburg

Das Augsburger Hohe Friedensfest wird jährlich am 8.8. begangen und das seit 1650. Es beschert den Bürgern der Stadt den Status, die meisten Feiertage im Jahr zu haben. Die Ursprünge des Festes gehen zurück auf die Augsburger Protestanten, die 1648 das durch den Westfälischen Frieden beschlossene Ende der Rekatholisierungsmaßnahmen während des Dreißigjährigen Krieges feierlich begingen. Seit Jahr 2018 gehört das Friedensfest zum UNESCO-Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes in Deutschland. In diesem Jahr wurde auch auf der Empore des Perlachturms mit einem Posaunenkonzert [Ausschnitt mit Klick aufs Bild] gefeiert. Initiator war die altaugsburger-Gesellschaft, der unsere Praxis als Vereinsmitglied angehört.

Musik über Krise

In der LinkedIn Gruppe ‚Krisenkommunikation‘ wurden die 15 Musiktitel gewählt, die im Umgang mit Krisensituationen hilfreiche Botschaften parat haben. Vielleicht haben auch Sie ein Lied, das Ihnen in einer schwierigen Lebenslage half? Wie geht es Ihnen dabei, wenn Sie es heute hören?

Hier die LinkedIn-Liste:

„Help“ – The Beatles
„End of the World as We Know It“ – REM
„Pressure“ – Billy Joel
„We Won’t Get Fooled Again“ – The Who
„Get the Fire Brigade“ – The Move
„Under Pressure“ – Queen/David Bowie
„999 Emergency“ – Motorhead
„Bad Moon Rising“ – Creedence Clearwater Revival
„God Only Knows“ – The Beach Boys
„We Didn’t Start the Fire“ – Billy Joel
„Comfortably Numb“ – Pink Floyd
„The Final Countdown“ – Europe
„The Good, The Bad and The Ugly“ – Ennio Morricone
„Until the End of the World“ – U2
„Eve of Destruction“ – Barry McGuire

Geheimnis der Heilung

Ein Kind kommt zur Welt, das nach medizinischem Wissen keine Chance hatte. Es überlebt, weil der Arzt dem Gefühl der Mutter vertraute. Ein gelähmter Cellist kehrt zurück auf die Konzertbühne, auch wenn dies nach vier Hirnoperationen ausgeschlossen schien. Er braucht keinen Rollstuhl mehr, weil er gelernt hat, die Kraft innerer Bilder zu nutzen. Zwei Beispiele, zwei Krankengeschichten, zwei unerwartete Genesungen. Was hier geschah, ist medizinisch eigentlich unmöglich, sagen die behandelnden Ärzte. Wenn „Unmögliches“ Wirklichkeit wird, verschieben sich die Grenzen der Wissenschaft und geben unbekanntes Terrain frei.

Ein Film von Joachim Faulstich

Der Krise entgegensingen

Iren werden sich noch genau erinnern. 4:0 steht es bei der Fußball EM 2012. Es ist die 88. Minute. Es scheint alles vorbei und die Polizei rüstet sich bereits, um Ausschreitungen in den Griff zu bekommen. Doch weit gefehlt: Mit einem Mal beginnen über zwanzigtausend Fans „Fields of Athenry“ zu singen. Diese Haltung, eine sportliche Tragödie in einen menschlichen Triumph zu verwandeln, ging in die Geschichte des Fußballs ein. Das Lied handelt vom Leid des irischen Volkes in der Mitte des 19. Jahrhunderts, und die Iren sind davon überzeugt, dass Singen die Menschen zurückführt in ihr Glück.