Schlagwort-Archiv: Gut und Böse

Wie das Böse nicht gewinnt

Wenn Albert Einstein recht hat, dann ist die Welt nicht bedroht von Menschen, die böse sind, sondern von denen, die Böses zulassen. Wer Böses zulässt, hat meist Angst. Angst um seinen Job, Angst vor Einsamkeit, Angst vor Statusverlust. Da es unhandlich ist, permanent Angst zu haben, suchen Menschen nach Bewahrern guter Zustände. Manche nennen das Politik. Bereitet die Politik einem Menschen Angst, dann helfen die Grundlagen der Demokratie, diesen Zustand abzustellen. Dumm nur, wenn eine neue Politik dazu verhelfen soll, Zustände zu [re-]aktivieren, die mühsam vollzogene Entwicklungsprozesse in einer Gesellschaft wieder tilgen sollen. Gut nur, dass eine solche ‚neue Politik‘ heute sofort medial offengelegt wird, so dass an sich niemand sich mehr verstecken kann vor dem Wissen hinsichtlich möglicher Folgen der Nichtnutzung demokratischer Wahlmöglichkeiten. Dumm nur, dass es dennoch viele Menschen gibt, die dieses Spiel spielen. Daher können wir Einsteins Gedanken heute neu denken: Die Welt ist bedroht von denen, die als schweigende Mehrheit ihre Pflicht vernachlässigen, denen Einhalt zu gebieten, die bereit wären, Böses zuzulassen. Bald ist Bundestagswahl. Jeder hat die Wahl.