Schlagwort-Archiv: Jugend

Kinder und ihr Umgang mit dem Tod [Jugendliche]

Jugendliche gestalten ihren Zugang zum erwachsenen Leben – da hat der Tod in der Regel keinen Platz, obzwar viele Jugendliche bereits mit ihm Kontakt hatten, wenn sie Abschied nahmen von Verwandten oder in Diskussionen über Konfliktherde in der Welt auch mit den Themen Krieg, Gewalt und eben auch Tod berührt wurden. Jugendlichen sollten

  • Gesprächspartner zur Reflexion ihrer Gedanken und Gefühle zur Seite stehen, zuweilen auch derart, dass ihnen konkrete thematische Impulse gegeben werden, da sie selbst aufgrund ihrer Lebensphase und ihrer Interessen das Gespräch über Verlusterfahrungen eher selten suchen
  • Zuwendung, Aufmerksamkeit und Austausch über Stressverarbeitungsstrategien erhalten, wenn sie mit einer unmittelbaren Todessituation in ihrem Umfeld konfrontiert sind
  • von ihren Bezugspersonen auch erfahren, wie diese mit ihren eigenen Unsicherheiten umgehen
  • bei einem eingetretenen Todesfall eingebunden werden in Entscheidungen und Planungen hinsichtlich anstehender Abschiedsrituale – Gespräche mit Ärzten, Seelsorgern usw. sollten ihnen nicht vorenthalten werden
  • ihre Gedanken über das Thema Selbsttötung einbringen können, wenn dies ein Aspekt der aktuellen Situation ist
  • in der Form ihrer Trauer nicht fremdbestimmt werden – jeder Mensch hat einen individuellen Zugang zur Trauer, der Forderungen von außen eher verbietet
  • trotz eines traurigen Erlebnisses ihre Freude am normalen Alltag nicht verlieren und lernen, dass beides in ihrem Leben einen Platz hat ….