Kategorie-Archiv: KrisenPraxis

Film zum Thema „Kriseninterventionsteam“.

Gerne kommen wir der Bitte des Westdeutschen Rundfunks (funk-Format reporter -WDR) nach und verlinken hier zum Kurzfilm zum Thema ‚Krisenintervention‘.

Worum gehts: Wenn Menschen nach traumatischen Situationen psychische Erstbetreuung brauchen, ist Laura als Kriseninterventionshelferin vor Ort. Sie hat erst vor Kurzem die Ausbildung für das Ehrenamt abgeschlossen und rückt seitdem bei Unfällen, Suiziden oder erfolglosen Wiederbelebungen aus. WDR-Reporter Alex bei einem von Lauras ersten Einsätzen dabei. Warum hat sich Laura freiwillig für dieses Ehrenamt entschieden? Und wie ist das, völlig fremde Menschen in der absoluten Krise aufzufangen?

Adieu

Heute endet nun wie einst geplant das Projekt ‚KrisenPraxis‘. Zu Beginn dieses Blogs vor einigen Jahren haben wir uns als Selbstauftrag gesetzt, eine umfassende Informationsplattform zum Themenfeld individueller Krisen und Krisenprävention, vielfach mit direktem oder indirektem Bezug zum sinntheoretischen Gedankengut von Viktor Frankl, zu erstellen. Diesen Auftrag sehen wir nun hinreichend als erfüllt an – es war eine freudevolle Arbeit für Sie. Wir hoffen, Sie konnten den ein oder anderen Impuls für so manche belastende Lebenssituation nutzen oder eine Idee für Ihre private oder berufliche Zukunftsgestaltung aufgreifen.

Zum Schluss noch etwas ‚Wünsch Dir was‘ für die kommenden Jahre:

  • Dass an einigen deutschen Hochschulen Viktor-Frankl-Lehrstühle für angewandte Sinn- und Wertewissenschaft entstehen;
  • dass eine Deutsche-Jugend-Sinnakademie aufgebaut wird, die jungen Menschen die Zusammenhänge von Sinn, Werten, Glück und beruflicher Entwicklung vermittelt;
  • dass sich eine deutsche Großstadt bemüht, sich als Exzellenzzentrum für Werte- und Sinnforschung zu positionieren.

Diese Seite bleibt noch eine ganze Weile online, Irgendwann jedoch wird der Delete-Knopf gedrückt werden, dann verabschieden wir alle Inhalte auch aus dem Web. Bis dahin aber wünscht Ihnen das KrisenPraxis-Team eine gesunde und krisenbefreite Zeit. Adieu und …

Nudeln und Sorgen haben eins gemeinsam.
Von beidem macht man sich meist mehr als erforderlich.

Dr. Ralph Schlieper-Damrich: (Jahrgang 1961) hat Wirtschafts- und Sozialwissenschaften studiert und über 13 Jahre im leitenden Personal-, Bildungs- und Kulturmanagement gearbeitet, sich durch eine Vollausbildung in sinnzentrierter Psychotherapie zum Logotherapeuten und Existenzanalytiker qualifiziert. 2014 wurde er in Philosophie promoviert. Als Coach arbeitet er seit 1996, als Coachausbilder seit 1999, als Therapeut seit 2007 in eigener Praxis. Seine Arbeitsschwerpunkte im Coaching liegen in den Bereichen Krise und Krisenprävention, Werteentwicklung, Führungskultur und Kommunikationsästhetik. „Ich leiste einen Beitrag dafür, dass Menschen sich nicht verfehlen“, stellt die Wirkung dar, die Ralph Schlieper-Damrich durch seine Leistungen erbringt. Anthropologisch und methodisch ist er der Sinntheorie Viktor E. Frankls nahestehend, dessen Theoriekonzept wurde von ihm als Erstem konsequent ins Coaching transferiert. Ralph Schlieper-Damrich ist Autor von fünf Coachingbüchern, er lebt und arbeitet in Augsburg.

Buchprojekt

In unserer KrisenPraxis steht die nächste Etappe der Manuskripterstellung des neuen Buchprojektes an. Wir melden uns wieder am 31.3.2019 und wünschen Ihnen bis dahin eine krisenbefreite Zeit.