Schlagwort-Archiv: Tool

Krisenpass

Für Menschen, die ein erhöhtes Risiko haben, in eine schwere psychische Krise zu fallen, hat die ‚bipolaris‘ – Manie & Depression Selbsthilfevereinigung Berlin-Brandenburg e. V. einen Krisenpass zum Download oder zur Bestellung ins Netz gestellt. Der Pass dient dazu, Therapeuten mit Behandlungsanweisungen, den Anschriften von Vertrauenspersonen, Informationen zu Vollmachten und zur Medikation sowie weiteren wichtigen Informationen zu unterstützen.

Ein hilfreicher Service – gerade bei Patientinnen und Patienten mit bipolarer Störung.

http://www.bipolaris.de/weitere-informationen-links/materialien-downloads/krisenpass

Krisenkompass – eine Unterstützung für Pädagogen

Wenn die Schule mit Sucht, Selbstverletzung, häuslicher Gewalt, Missbrauch von Schülerinnen und Schülern und Tod konfrontiert wird, ist fachliche Kompetenz gefragt. Und zwar so vollständig wie möglich mit Fallbeispielen, Mustertexten, Anleitungen für symbolische Handlungen, Krisenplänen, wichtigen Telefonnummern, Links usw. Schulleitung, Lehrer und Behörden erhalten mit diesem Handbuch für den Umgang mit Jugendlichen, Eltern, Kollegium in allen Krisensituationen alles Wichtige, um möglichst rasch und selbstständig handeln zu können.

Im Buchhandel zu erwerben.

Für Ihr persönliches Krisenmanagement

Als kleiner Helfer in Sachen: Persönliches_Krisenmanagement haben sich diese Informationsseiten bewährt. An passendem Ort aufbewahrt, können sie auch Angehörige darin unterstützen, die wichtigsten Dinge für Sie bei einer Krisensituation in Gang zu bringen.

mit besten Empfehlungen von
Adresse Praxis

Krisenthermometer

Das ‚Krisenthermometer‘ dient als einfaches, visuelles Kontrollinstrument bei der Überwindung kontraproduktiver Verhaltensweisen, die zum Beispiel auf Angst, Wut, Trauer oder Scham gründen.

Das Prinzip ist einfach. Der Klient nutzt sinnbildlich die Abbildung eines Thermometers und skaliert dabei von 1 bis 10. Nun trägt er die am Tag erlebten Situationen ein, beschreibt sie mit einigen Anmerkungen und skaliert dann, wie stark die entsprechende Angst, Wut o.a. dabei gegeben war. Der Klient lernt so sein Verhalten differenzierter zu betrachten, erkennt zum Beispiel, dass niemals der ganze Tag voller Angst oder Trauer o.a. war und kann so für ihn positive Zusammenhänge leichter erkennen und bearbeitbar machen.

Weitere Einsatzmöglichkeiten bestehen in der Biografiearbeit oder auch darin, dass sich ein Klient das Ziel setzt, sich während eines Zeitraumes X in lebenserfreuenden Situationen einzubringen, in denen es ihm möglich ist, sich von seinem bekannten kontraproduktiven Verhalten zu distanzieren.

Das Instrument wurde originär vorgestellt in:
Shelley, N.: The Crisis Thermometer:
Behaviour Science Institute.
Seattle, 1975

Kartentool „Life2Me® – Bewusstheit in Krisen“

http://www.life2me.de/bewusstheit [Webseite mit ergänzenden Hinweisen]

Der Kartensatz ‚Life2Me® – Bewusstheit in Krisen‘ ermöglicht es Ihnen, im Rahmen Ihrer individuellen Krisenprävention auf Situationen zu schauen, die Sie als erhebliche psychische Belastung erleben würden, träten sie ein. Konzeptionell basieren die Karten auf dem von Professor Clare W. Graves entwickelten ‚Graves Value System‘.

Kartentool - KrisenPraxis

Kosten: € 45 netto zzgl. Versandkosten
Bestellung über: http://shop.perspektivenwechsel.de/

Tool zur Krisenprävention – die LebensWerte-Karten

Sie suchen ein Tool, mit dem Sie Ihr Wertesystem erkunden und entwickeln möchten? Mit dem Sie mit Ihren Mitarbeitern oder mit Ihrer Familie arbeiten möchten? Das Sie in Training, Erziehung oder Gesprächsführung nutzen möchten?

LW KartenDann ist die LebensWerte-Kartenbox für Sie vermutlich gut geeignet.

www.werteanalyse.de/lebenswerte